MellowYellow ist ein inklusives Kunstprojekt für Kinder und Jugendliche. Es verfolgt das Ziel, mit künstlerischen Methoden Diversität, Inklusion und künstlerische Offenheit als selbstverständliche Praxis in Österreichs Schulen zu etablieren.

MellowYellow versucht über den Weg der Kunst, eine inklusivere Gesellschaft zu schaffen. Künstlerische Interventionen sind ein geeignetes Instrument, um Sichtweisen und Einstellungen in Frage bzw. „auf den Kopf“ zu stellen. Gerade in der Schule ist dieser Ansatz vielversprechend, da viele junge Menschen erreicht und zur Reflexion angeleitet werden können.

MellowYellow bietet Schüler*innen eine Begegnung mit Menschen mit Behinderungen auf Augenhöhe an. Für ein oder mehrere Projekttage kommen professionelle Künstler*innen in Mixed-Abled Teams von außen in die Schulen. Nach kurzer Performance können die Schüler*innen Fragen stellen und erleben spielerisch, angeleitete Gruppenerfahrungen. Skepsis und Unsicherheit werden in kurzer Zeit durch Vertrauen und Lust am Bewegen ersetzt. Das „Trennende“ wird aufgelöst.

Feedback

In unserer Schule beschäftigen wir uns gerade mit Inklusion. Der heutige Tag war wirklich mehr Wert als zwei Wochen Unterricht.

Eine Pädagogin nach dem Aktionstag

Ich war am Anfang sehr skeptisch, aber bin heute wirklich überrascht. Nach einer Stunde waren die Schüler*innen so konzentriert dabei.

Eine Pädagogin nach dem Aktionstag.

Ich habe nie gesehen, dass jemand im Rollstuhl tanzen kann. Mich hat das überrascht, dass Vera auch tanzen kann.

Schülerin in der Reflexionsrunde.

Es war der beste Tag meines Lebens.

Schülerin nach einem Aktionstag.

Dürfen wir ausnahmsweise noch eine Stunde länger in der Schule bleiben?

fragt ein 11jähriger Schüler kurz vor Ende des Aktionstages seine Lehrerin.